Twitter RSS Flickr

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function mysql_db_query() is deprecated in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).
  • Deprecated function: mysql_db_query(): This function is deprecated; use mysql_query() instead in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).

Ang Damgo ni Eleuteria (Remton Siega Zuasola, 2010)

Taxonomie: 

Eine einzige Einstellung. Lang. 90 Minuten ohne Schnitt. Trotzdem keine Starrheit im Filmbild. Im Gegenteil. Die Kamera ist fast immer in Bewegung; immer unterwegs und agil. Die Geschichte ist simpel: Ein philippinisches Mädchen auf der Abreise nach Deutschland zu ihrem zukünftigen Ehemann; alles ist arrangiert; alles ist abgemacht; es wird teuer dafür bezahlt. Natürlich kommen da Zweifel auf; Angst und andere Emotionen. Das alles ist von der Kamera auf Bild, in digitales Bild gepresst. Einerseits eine realistische Geschichte über Zu- und Umstände; ein Bild verfallender oder in sich einfallender Werte. Andererseits die Reflexion über die Kamera, die Filmeinstellung, das Filmbild. Was macht sie möglich oder was macht sie aus, diese eine einzelne Einstellung. Es erinnert mich auch an John Lennons und Yoko Onos Filmexperiment Rape (1969), indem sie eine Dame auf offener Straße verfolgen, ohne ihre Zustimmung, ohne ihr Einverständnis. Dieses bewusste Hervortreten der Kamera, diese bewusste Inszenierung beobachte ich hier nicht. Vielmehr tritt man als Betrachtender in die Kameraposition hinein und ist Teil dieser Handlung; Teil dieser Dramatik; verliert sich darin. (T.O.)

Quellen und Verweise: 

Ang Damgo ni Eleuteria, Regie: Remton Siega Zuasola, Wien: Viennale Urania 21.10.2011; (Orig. PH 2010).