Twitter RSS Flickr

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function mysql_db_query() is deprecated in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).
  • Deprecated function: mysql_db_query(): This function is deprecated; use mysql_query() instead in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).

Antichrist (Lars von Trier, 2009)



Land: Dänemark
Regie: Lars von Trier
Darsteller: Willem Dafoe, Charlotte Gainsbourg, Storm Acheche Sahlstrøm u.a.
imdb.com
Alles Ende ist schwer!

Da wird gefickt. Rein und Raus. Raus und Rein. Ficken und Tod. Nicht Ficken und Leben. Da wird gefickt und jemand stirbt. Nebenan. Dort wird gefickt und dort drüben stirbt ein kleines Kind. Etwas einst Geborenes stirbt. Ist also tot. Ja. Erst wurde es geboren. Jetzt ist es mausetot. Doch nicht durch das Ficken derer die das Geborene fickend erzeugt haben, ist ein Kind gestorben, sondern durch das was verborgen ist, durch das was verschollen, nein, vergraben worden ist und weiter vergraben wird. Mit dem Ficken oder Gefickt werden weiter eingraben. Immer wieder etwas Neues darauf schütten oder schütten lassen. Dort unten. Tief im Innern kann das Eingegrabene oder Zugeschüttete nicht gehört und nicht gesehen werden. Es ist aus dem Sinn. Nicht aus der Welt. Das nun nicht gleich. Aber aus dem Sinn. Also noch einmal. Mann und Frau ficken. Wild. Hemmungslos. Hart. Sie ficken und ihr eigenes Kind stirbt. Nebenan sieht dieses Kind erst seine Eltern ficken und dann geht es zum Fenster und stirbt. Das Kind fällt. Das Kind fällt und die Welt stürzt ein. Für die beiden Fickenden bricht eine Welt zusammen. Das ist das Ende (nicht des Films, aber zumindest ein Ende des bisherigen Lebens). Das ist der Tod. Das Kind ist tot. Mann und Frau zurückgelassen. (T.O.)

Quellen und Verweise: 

Antichrist, Regie: Lars von Trier, DVD-Video, Ascot Elite Home Entertainment 2010; (Orig. DK u.a. 2009).
Vgl. Elfriede Jelinek, „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt. zu Lars von Triers ‚Antichrist‘“, elfriedejelinek.com, http://www.elfriedejelinek.com/, 02.10.2010.