Twitter RSS Flickr

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function mysql_db_query() is deprecated in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).
  • Deprecated function: mysql_db_query(): This function is deprecated; use mysql_query() instead in include() (Zeile 34 von /www/htdocs/v076981/phpfiles/filmdb_abfrage_drupal.php).

Moses und Aron (Danièle Huillet/Jean-Marie Straub, 1975)

Da ist Schönbergs Musik omnipräsent. In lauten und grellen Operntönen ist die Musik über das Filmbild gelegt. Montiert sozusagen. Das Bild trotzdem eigenständig. Die Musik und der Gesang diegetischer sowie extradiegetischer Bestandteil. Die Opernsänger sind starr wie auf einer Theaterbühne. Und zunächst kommt einem das Filmbild auch wie eine theatrale Kulisse vor, die dem 'Schauspiel' als Kulisse, als Hintergrund dient. Doch immer wieder bewegt sich die Kamera. Sie zeigt sich, tritt vor das Geschehen – also die Musik. Sie ist stets eigenständig. In diesen Momenten ist der theatrale Geist aufgebrochen und es manifestiert sich Film. Film über alles. Ein Schwenk in Reißmanier. Schnelle Schnitte. Hier und Da ein Detail. Die einzelnen Akte durchbrochen von schwarzen oder weißen Filmflächen. Überraschende Bilderfahrungen. Ganz klar: Dieser Film ist auch ein Film über Film. Die Musik existiert bereits in ihrer Brillianz vorab des Films. Der Film kommt dazu und bleibt als solches – unabhängig anfänglichen Eindrucks – als Film in Erinnerung. (T.O.)

Quellen und Verweise: 

Moses und Aron, Regie: Danièle Huillet/Jean-Marie Straub, Wien: Österreichisches Filmmuseum 20.10.2011 (Orig. AT u.a. 1975).
Vgl. "Chantal Akerman. Werkschau und Carte Blanche. 6. Oktober bis 3. November 2011", Österreichisches Filmmuseum, http://filmmuseum.at/jart/prj3/filmmuseum/main.jart?rel=de&reserve-mode=..., 21.10.2011.